Der prächtige Innenhof

Rathaus Hamburg Innenhof

In der Innenstadt ein wenig Ruhe und Entspannung zu finden, ist ein Unterfangen, welches fast schon unmöglich erscheint. Doch mit dem Wissen über die richtigen Plätze ist das machbar. Ein Ort, der näher nicht sein könnte, ist der Innenhof des Hamburger Rathauses. Inmitten von Geschäften und dem Alster-Tourismus finden Sie einen Ort der Ruhe, an dem Sie dazu eine Menge entdecken und lernen können, wenn Ihnen danach ist.

 

Vom Parkplatz zum Erholungsort

Es dauerte eine Weile, bis der Rathaus Innenhof zu dem wurde, was er heute ist. Erst seit dem Jahr 2001 können sich Besucher dort niederlassen, einen Kaffee trinken oder zu Mittag essen. Bis zum Jahr 1897 konnte diese Idee des Rathaus Hamburg Innenhof aus monetären Gründen nicht verwirklicht werden. So wurde er eine ganz lange Zeit als Parkplatz genutzt. Heute können Sie dem Trubel genau dort entkommen, wo Sie es am wenigsten erwarten.

 

Die Geschichte Hamburgs in Nischenfiguren

Hamburgs Geschichte ist sehr interessant. Bei einem Besuch des Innenhofs sollten Sie sich auf jeden Fall die Nischenfiguren ansehen, denn die dargestellten Bischöfe und Grafen sind sehr bedeutsam für unsere Hansestadt.

 

Der Hygieia-Brunnen

Dort, wo Erholung gesucht werden kann und die ersten Eindrücke des prachtvollen Rathauses besprochen werden können, kommen Besucher nicht an dem Hygieia-Brunnen, welcher sich im Zentrum des Innenhofs befindet, vorbei. Bei einem Stück Kuchen aus dem Restaurant können Sie sie ganz genau betrachten, denn hinter dieser Skulptur befindet sich eine interessante Geschichte. Die griechische Göttin Hygieia war nämlich nicht die erste Wahl. Ursprünglich sollte dort eine Figur des Handelsgottes Merkur stehen, die das „Bindeglied zwischen Staat und Handel“ symbolisiert. Doch weil es 1892 eine Cholera-Epidemie gab, entschied man sich für diese Göttin, die für die Reinheit und Gesundheit steht. Außerdem soll Hygieia den Kampf beziehungsweise den Sieg über Massenerkrankung symbolisieren, die vor allem durch neue Hygiene-Maßnahmen in den Griff bekommen wurde. Hygieia hält eine Schale in der Hand, aus der Wasser fließt. Den Triumph über die Cholera symbolisierte man anhand des Drachen, der besiegt zu ihren Füßen liegt.

 

Die Fakten zum Innenhof des Hamburger Rathauses in Kürze: